Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Projektmanagement in Innovationsprojekten

Raum KIEW | Ebene 2

Im Geschäftsleben wird die Berücksichtigung einer nachhaltigen Entwicklung des gesamten Lebenszyklus aus sozialer, ökologischer und ökonomischer Sicht immer wichtiger: Bedürfnisse der Gegenwart sollen erfüllt werden, ohne die Möglichkeiten für zukünftige Projekte und Generationen einzuschränken. Welche Herausforderungen und Lösungen ergeben sich hieraus für Projekte und das Projektmanagement?

Chair: Erwin Weitlaner

Zwölf Jahre Planung: Projektmanagement bei der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Berthold Stückle | Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Die BUGA 2019 wagt Neues mit einer Kombination aus traditioneller Gartenausstellung und Stadtausstellung. Heilbronn revitalisiert mit dem Motor Bundesgartenschau eine ehemalige innerstädtische Brachfläche zu einer grünen Oase und einem neuen lebendigen Stadtquartier der kurzen Wege. Beim Projekt BUGA kommt es vor allem auf Qualitätssicherung, Termintreue und Einhaltung des Budgets an.

Profil Berthold Stückle

Effizienzprinzip Nachhaltigkeit am Beispiel von Co·Impulse

Mattias Höhnl und Björn von Wackenitz | Co·Impulse

Im Sinne einer ganzheitlich und rationalistisch betrachteten Nachhaltigkeit muss ein effektiver und effizienter Weg gefunden werden, um die hohen Anforderungen an Kosten- und Ressourceneffizienz, Zeitmanagement und Komplexitätsreduktion sinnvoll mit dem Nachhaltigkeitsaspekt abzuwiegen. Am Praxisbeispiel zeigt Co·Impulse wie die Themen Nachhaltigkeit und Projekteffizienz sinnvoll verknüpft werden können.

Profil Mattias Höhnl
Profil Björn von Wackenitz

Platform-Thinking beim Aftersales in der Automotive Industry

Dr. Joffrey Mabuma | TEAMWILLE GmbH

Plattform-Denken beziehungsweise -Umdenken ist wichtig, um angesichts der Digitalisierung und disruptiver Geschäftsmodelle einen nachhaltigen Projektnutzen vor dem Projekt-Kick-Off sicherzustellen. Die daraus abgeleitete Methode basiert auf der Einbeziehung der Plattform-Nutzer und deren Interaktion, auf den ausgetauschten Daten und auf dem Preismodell – allesamt Schlüsselfaktoren für eine neue Plattform. 

Profil Dr. Joffrey Mabuma

Lean PM in einem energiewirtschaftlichen Forschungsprojekt – ein Praxisbericht

Thomas Gschossmann | bofest consult GmbH und Dr. Magnus Pielke | be.storaged GmbH

Das entwickelte Vorgehen kennzeichnet eine hohe Kundenorientierung. Regelmäßige Planungs-Reviews unter Anwendung eines Deming-Zyklus stellen sicher, dass die Projektziele zu den Kundenanforderungen und die Tätigkeiten zu den Projektzielen passen und Verschwendung vermieden wird. Die explizite Verteilung von Zielverantwortung stärkt sowohl die Eigenverantwortung der Beteiligten als auch die Teamarbeit.

Profil Thomas Gschossmann
Profil Dr. Magnus Pielke

Der abwesende Kunde – wie Kunden in die Entwicklung eingebunden werden und wertvolles Feedback geben

Christiane Eder | boris gloger consulting GmbH

In Scrum ist eine der wichtigsten Aufgaben des Product Owners „das Richtige zu tun“. Hierfür ist ein frühes Kundenfeedback unerlässlich. Der Vortrag stellt Ideen vor, wie der Kunde ohne Teilnahme an Reviews durch Stellvertreter in die Entwicklung einbezogen werden kann und wie komplexe Aufgaben im Team und durch Kooperation besser gelöst werden als im Leistungswettbewerb.

Profil Christiane Eder