Branchenspezifisches PM

Branchenspezifisches Projektmanagement – Ist PM gleich PM?

Raum SEOUL | Ebene 3

Ein Bauingenieur und ein Softwareentwickler sprechen über Projektmanagement und meinen sich zu verstehen. Doch was, wenn sie nur denken, sie sprechen eine gemeinsame Sprache, es aber bei genauerem Hinsehen verschiedene Implikationen, Abhängigkeiten und Herausforderungen gibt? Wir betrachten, was einzigartig am Projektmanagement verschiedener Branchen ist.

Chair: Raimo Hübner

„One size fits all“ oder „Tailor made“?

Bastian Stange, Sarah Wiesenborn | MID GmbH

„One size fits all“ oder „Tailor made“? Um diese Frage zu beantworten, geben wir Ihnen Einblicke in vergangene Projekte aus drei verschiedenen Branchen. Wir beleuchten die eingesetzten Projektmanagement-Methoden und erörtern, ob über verschiedene Branchen ein einheitliches Vorgehen im Projektmanagement möglich und sinnvoll ist.

Profil Bastian Stange
Profil Sarah Wiesenborn

Skalierbares Projektmanagement im Healthcare-Lösungsgeschäft

Michael Bauer | Philips - BG Monitoring & Analytics and BG Therapeutic Care – Services

Die Komplexität und Größe von Projekten im Healthcare-Lösungsgeschäft variiert stark, bedingt durch unterschiedliche Kundenanforderungen in verschiedenen Krankenhäusern und Ländern. Skalierbarkeit im Projektmanagement ist entscheidend für einen flexiblen, agilen und effizienten Ansatz und den Aufbau eines bewährten „Baukastens“. Der Referent erläutert den von Philips für den Healthcare-Bereich entwickelten globalen Ansatz.

Profil Michael Bauer

Pragmatisch agil – Software-gestütztes Projektmanagement im Gesundheitswesen

Andreas Rygol | Abteilungsleiter Informationstechnologie, Medizintechnik und Prozessmanagement | Immanuel Dienstleistungen GmbH

Ein Projekt wie das andere? Projekte können nur selten nach einem Standardprozess umgesetzt werden. Nicht nur das Projektmanagement ist heute agil, sondern auch die Auswahl der PM-Werkzeuge! Erfahren Sie, wie sich die Immanuel Albertinen Diakonie den Herausforderungen im Gesundheitswesen stellt und abhängig vom Projekt, den Stakeholdern und Prozessen ganz pragmatisch auf die passende Herangehensweise setzt. Denn selbst innerhalb einer Unternehmensgruppe gilt: PM ist nicht gleich PM!

Profil Andreas Rygol

Hervorragende Zusammenarbeit im Sondermaschinenbau bei Bosch Packaging Technology (PA)

Benno Löffler | Partner, Vollmer & Scheffczcyk GmbH, Eberhard Weiss | Weiss Consultancy

Unternehmensbereich Packaging and Automation bei Bosch: Die Projekte werden immer umfangreicher, vernetzter, komplexer. Ziel war es, den Projekt-Durchsatz zu steigern, die Durchlaufzeit zu senken und eine bessere Zusammenarbeit zu organisieren. Der Vortrag erläutert Erkenntnisse der Reise vom klassischen Projektmanagement hin zu einer Organisation, die mit unvermeidbarer Ungewissheit und Überraschungen konstruktiv umgeht.

Profil Benno Löffler
Profil Eberhard Weiss

Erfolgsfaktoren bei der Einführung eines einheitlichen Projektmanagements bei Ricola

Markus Heyer | Ricola Group AG, Gabriel N. Gassmann | next level consulting Schweiz GmbH

Als Erfinder der weltweit bekannten Kräuter-Bonbons haben wir zwar nicht (auch noch) das Projektmanagement neu erfunden. Aber über die letzten zwei Jahre ein für Ricola maßgefertigtes Projektmanagement-System mit Prozessen, Methoden, Templates und Tools erfolgreich eingeführt und nachhaltig verankert. Wie sind wir vorgegangen, was waren unsere Learnings und welche Erfolgsrezepte können wir weitergeben?

Profil Markus Heyer
Profil Gabriel N. Gassmann