Referierende 2021

Bauer, Lara

Als Projektmanagerin und Beraterin arbeitet Lara Bauer in Projekten im agilen und klassischen Kontext. Um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen und Lösungen zu entwickeln, stehen in ihrer Arbeit die Kundenbedürfnisse klar im Fokus. Bestehendes stetig zu hinterfragen, spielt dabei eine zentrale Rolle. Für sie kann dauerhafter Erfolg nur im Team erreicht werden.

Bechert, Nina Simone

Für die Mitarbeitenden und die Organisation beschäftigt sich Nina-Simone Bechert als People & Culture Managerin in ihrer Arbeit vor allem mit ausgewogenen Konzepten und Strukturen rund um Personalthemen. Die Ausgestaltung eines Rahmens, in dem Menschen ihre Potenziale entwickeln können, um beim Kunden in Wirkung zu kommen, ist ihr persönlicher Antrieb. Für sie ist klar: Veränderung und Entwicklung brauchen Geduld und Leidenschaft.

Drebold, Mandy

Als Mitarbeiterin der KielRegion ist Mandy Drebold Teil des Regionalmanagements der regionalen Kooperation der Kreise Rendsburg-Eckernförde und Plön sowie der Landeshaupstadt Kiel. Sie ist mit Schwerpunkt im Regionalmarketing tätig. Zudem ist Frau Drebold verantwortliche Projektkoordinatorin des SARA-Projektes.

Dyll, Rafael

Rafael Dyll ist Gründer und Geschäftsführer der CUNA Products GmbH, verantwortlich für das operative Geschäft, sowie für Strategie und Marketing. Er ist gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel und Medienfachwirt. Nach der Ausbildung war er Exportleiter der MacroSystem Digital Video AG, einem Hersteller von Unterhaltungselektronik, und wurde dort auch Aufsichtsratsvorsitzender der französischen Tochter. Nach Übernahme durch die Loewe AG wechselte der aus Witten stammende Kaufmann 2013 in die Werbewelt, wo er bis 2019 eine Medienagentur leitete und anschließend CUNA gründete.

Ehry, Roland

Roland Ehry sieht sein Wirkungsfeld in der Begleitung von Organisationen auf ihrem Weg zu nachhaltigem Wirtschaften. Sein Treiber ist die Transformation zu ökologischem und sozialem Handeln, verbunden mit einem holistischen und wissenschaftlichen Ansatz. Roland Ehry verfügt über 25 Jahre operative Erfahrung in der Maschinenbau- und Automobilindustrie. Er hat eine Ausbildung zum Projektmanagement Consultant nach IPMA und war lange als Projekt- und PMO-Leiter aktiv. Seit fünf Jahren ist er als Associate Partner bei Sustainable Growth Associates tätig. Darüber hinaus begleitet er genossenschaftlich organisierte Wohn- und Lebensprojekte. Seit 2020 ist er (Co)Leiter der Fachgruppe PMgoesSustainable in der GPM.

Gengelazky, Fenja

Fenja Gengelazky: Kooperationsmanagement und Verantwortliche für Projektmanagementkultur, DSN Connecting Knowledge, Kiel.

Nach wirtschaftswissenschaftlichem Studium und mehrjähriger Tätigkeit im Projektmanagement im (barrierefreien) Tourismus, führte sie ihr Weg zu DSN Connecting Knowledge und damit zum Kooperationsmanagement internationaler Projekte. Hier begleitet sie die Entwicklung und Umsetzung drittmittelgeförderter Projekte. Fenja Gengelazky ist als Projektmanagerin zertifiziert und ehrenamtlich in der GPM aktiv.

Habekuß, Fritz

Fritz Habekuß, geboren 1990 in Pritzwalk (Brandenburg) ist Redakteur bei der ZEIT in Hamburg. Er studierte Wissenschaftsjournalismus und berichtet in seinen Reportagen weltweit über Ökologie, Klima und das Artensterben.  

Für seine Arbeit wurde er unter anderem 2018 unter die Journalisten des Jahres gewählt und mit dem Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet.

Habekuß ist Buchautor und Moderator. Von ihm erschien der Bestseller „ÜBER LEBEN – Zukunftsfrage Artensterben: Wie wir die Ökokrise überwinden“ (mit Dirk Steffens).

Holzner, Barbara

Barbara Holzner studierte „Digital Media“ an der Hochschule Ulm und sammelte praktische Erfahrungen in der Konzeption und dem Projektmanagement komplexer Anwendungen. Als Interactive Designer und Senior Consultant bei der iCONDU GmbH ist sie als Projektleiterin von Design- und Software-Projekten tätig. Neben der Entwicklung analoger und digitaler Planspiele liegt ihr Schwerpunkt heute in der Moderation von Strategie- und Entscheidungsprozessen auf Basis der Systemdenken-Methode simcision.

Dr. Holzner, Michael

Dr. Michael Holzner studierte Maschinenbau und promovierte auf dem Gebiet der numerischen Simulation. Er war über 20 Jahre in leitenden Funktionen der Automobilindustrie tätig. Hierbei sammelte er umfangreiche Management-Erfahrungen und gestaltete zahlreiche Forschungs- und konzernweite Großprojekte. 2010 gründete er die iCONDU GmbH, die auf die Strategieentwicklung, Entscheidungsfindung und Transformationsbegleitung in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit spezialisiert ist.

Horstmann, Uwe

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt Uwe Horstmann seit mehr als 40 Jahren. Bereits im Studium zum Dipl. Ing. für Bauwesen und später als Entwickler und Produzent von gedämmtem Bauelementen für den Wohnungsbau war das Thema Ressourcenschonung zentral. Seit 20 Jahren berät er mittelständische Unternehmen und Kommunen in den Themen Nachhaltiges Projektmanagement und Führungskräfte-Entwicklung. Uwe Horstmann, Leiter des GPM CNN-Projekts, ist seit 15 Jahren GPM-Mitglied und in verschiedenen Ehrenämtern tätig.

Jahnke, Claudia

Claudia Jahnke ist seit 2003 als selbständige Beraterin, Moderatorin, Trainerin, Facilitatorin und Prozessbegleiterin für Menschen, Projekte und Organisationen in Um- und Aufbruchssituationen – für unterschiedlichste Branchen und Institutionen – tätig. Jahnke Coaching & Consulting bietet bedarfsabhängige und situative Konzepte und für strategische Transformations- und Organisationsentwicklungsprojekten.

Gesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung beginnen bei ihr immer mit der Befähigung und Hilfe zur Selbstorganisation. Die Unternehmerin gründete 2011 eine Treuhandstiftung, mit der sie die Bildung für Mädchen in Südamerika fördert. Von 2016 bis 2018 hat Frau Jahnke gemeinsam mit Ina Gamp das Flüchtlingshilfsprojekt der GPM begleitet. Dazu gehörte auch das Stipendienprogram “Miteinander in Projekten” – über 25 Newcomerinnen und Newcomer sowie Engagierte haben gemeinsam Projekte durchgeführt und ihr Basiszertifikat im Projektmanagement gemacht.

Laufs, Daniel

Daniel Laufs ist Projektkoordinator in der Wissenschaftszentrum Kiel GmbH und wirkt bei der Gestaltung der „CAPTN“ Initiative sowie der Umsetzung des Projektes „FördeAreal“ mit. Außerdem ist Herr Laufs am Lehrstuhl für Technologiemanagement der Universität Kiel tätig und unterrichtet strategisches Technologiemanagement und technologische Vorausschau. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der interdisziplinären Projektkoordination und der Etablierung von Innovationsökosystemen. 

Perez, Nissrin

Nissrin Perez ist Innovationsmanagerin am Fraunhofer IOSB-INA in Lemgo und arbeitet seit 2016 in der SmartFactoryOWL, einer gemeinsamen Einrichtung des Fraunhofer IOSB-INA und der Technischen Hochschule OWL. Sie ist Master of Arts in International Management und Master of Engineering im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. Im Kontext des Forschungsprojekts „KI Reallabor“ vom BMWi leitet sie die Realproduktion in der SmartFactoryOWL. Darüber hinaus ist sie im Technologietransfer aktiv und begleitet mittelständische Unternehmen bei der eigenen Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten.

Rohde, Fiete

Fiete Rohde ist Architekt, Designer, Stadtplaner, Szenograf, Beteiligungsplaner und Musiker. Er ist seit der Gründung von KIEZconnect im Team und engagiert sich in einem großen Netzwerk zivilgesellschaftlicher Initiativen und Organisationen.

Strangmüller, Markus

Markus Strangmüller leitet die Abteilung “Sustainability - Strategy and Governance” bei der Siemens AG und verantwortet dabei die Themenbereiche Governance and Operating Models for Sustainability, Sustainability as a Business, Sustainable Business Practices sowie Human Rights.

Er ist weiterhin verantwortlich für den konzernweiten Ansatz Business to Society hinsichtlich des Einflusses der Siemens AG auf nachhaltiges Wachstum und Entwicklung von Zivilgesellschaften. Weiter koordiniert er das Siemens Sustainability Board. Bereits seit mehr als 30 Jahren ist er für die Siemens AG tätig und hielt dabei verschiedenste Rollen in verschiedenen Industriebereichen inne. Seit 2009 ist er im Nachhaltigkeitsmanagement der Siemens AG tätig.

Zinner, Ingo

Ingo Zinner steht auf digitale Technologie. Während sich der Haushalt im Smart Home selbst erledigt, steht der Wirtschaftspsychologe am Grill. An der Agile Kitchen reizen ihn die vermeintlichen Widersprüche: Wissensvermittlung und Kochen, strenge Hierarchien und agile Teams – die Zukunft liegt im Umdenken.