Programm Tag 2

PM Forum Digital – 11. November 2022


WANDEL BEGLEITEN. PERSPEKTIVEN ERÖFFNEN. VERANTWORTUNG LEBEN.


An Tag 2 des PM Forum Digital erwarten Sie folgende Streams:

Stream 4: Die neue Welt des Projektmanagements – Über Digitalisierung, Urbanisierung und Nachhaltigkeit
Stream 5: Methoden, Tools und Techniken im Projektgeschäft
Stream 6: Faktor Mensch – Über Führung, Diversität, Resilienz, Konflikte und Krisen

Programmänderungen sind jederzeit möglich!

Eröffnung und Willkommen zu Tag Zwei

09.00 – 09.15 Uhr

Moderation: Ralf Schmitt

Impulsvortrag

Wie bei Viva con Agua aus positivem Aktionismus Projekte entstanden, wie sie gesteuert werden und was sie bewirken

Frau Carolin Stüdemann

ist seit September 2018 geschäftsführende Vorständin des Viva con Agua de St. Pauli e. V. Das internationale Netzwerk aus Menschen und Organisationen setzt sich entsprechend seiner Vision „Wasser für alle!“ für den Zugang zu sauberem Trinkwasser und für eine sanitäre Grundversorgung weltweit mit Fokus auf dem globalen Süden ein. Als Teil des Vorstands-Duo liegen ihre Kernaufgabenfelder in der Strategie- und Teamentwicklung sowie der stetigen Professionalisierung des Vereins und seiner Mission. Caros Führungsstil fördert eine Hands-on-Mentalität im Team: Exploratives Arbeiten sowie ein Handlungsrahmen, der agiles Arbeiten und hohe Eigenverantwortung ermöglicht.

Inhalt:

„Wasser für alle – alle für Wasser". Nach der Überzeugung, Wasser ist ein Menschenrecht, setzt sich Viva con Agua weltweit dafür ein, den Zugang zu sauberem Trinkwasser durch WASH-Projekte (Wasser, Sanitär, Hygiene) zu ermöglichen. Das Zusammenspiel von WASH-Maßnahmen sichert dabei den langfristigen Erfolg der Projekte und unterstützt die Verbesserung von Lebensumständen nachhaltig. In ihrem Impulsvortrag gibt Carolin Stüdemann als geschäftsführende Vorständin Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Vereins, die besondere Idee, die hinter allem steckt, und welcher große Wirkungskreis dadurch entstanden ist.

Mehrwert:

Erfahren Sie, wie ein relativ junger Hamburger Verein seine inzwischen rund 15 (Schwerpunkt-)Projekte parallel steuert – und zwar alle außerhalb Europas!  Und erleben Sie den Spirit, den Viva con Agua schafft, um stetig neue Mitmachende zu finden, in einer Zeit, in der viele andere über Arbeitskräftemangel klagen.

Referierende:

Carolin Stüdemann

Digitales Netzwerken

Pause, Piano und Plausch

4. Vortragsrunde

10.15 - 11.00 Uhr

Stream 4

Wieso sind wir nicht da wo wir sein wollen? – Herausforderungen und Handlungsfelder bei der Gestaltung digitaler Ökosysteme am Beispiel der Immobilienwirtschaft

Robert Betz

Inhalt:

Bevor man sich auf eine Reise begibt, muss man sich über sein Ziel im Klaren sein. Das gilt auch für die Umsetzung der digitalen Transformation. Auf einer digitalen Reise gilt es daher, einige wichtige Handlungsfelder im Blick zu behalten. Wie Sie durch die frühzeitige Gestaltung einer umfassenden Digital Roadmap den richtigen Weg nicht aus den Augen verlieren. 

Mehrwert:

Erfahren Sie, wie Sie strategische Planung nutzen können, um eine Roadmap für die erfolgreiche digitale Transformation zu gestalten und erlernen Sie anhand von Reifegraden und Leitbildern, den Change als Chance zu vermitteln. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der intelligenten Verknüpfung von Daten sowie dem innovativen Einsatz von IT-Systemen.

Referierende:

Robert Betz 

Stream 5

Das magische Dreieck – Ver(w)irrungen im Projektgeschäft

Uwe Techt

Inhalt:

Projekte befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen den drei magischen Faktoren Kosten, Zeit und Leistung. Projektmanagerinnen und Projektmanager müssen lernen, für die richtige Balance zwischen Zeit, Geld und Inhalt zu sorgen. Doch ist dieser Balanceakt sinnvoll oder führt er nur zu Zwickmühlen und Konflikten?

Mehrwert:

Projektmanagende lernen früh die Bedeutung des magischen Dreiecks kennen. Denken Sie auch, dass Sie für die richtige Balance zwischen Zeit, Geld und Inhalt sorgen müssen? Ein fataler Irrtum! Lernen Sie einen neuen und sinnvollen Umgang mit der Idee des magischen Dreiecks kennen und entdecken, welche Macht sich dadurch entfaltet. 

Referierende:

Uwe Techt 

Stream 6

Stärkung der persönlichen Resilienz in einer sich verändernden Arbeitswelt

Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR)
Prof. Dr. Thomas Rigotti

Inhalt:

Kann die Stärkung der persönlichen Resilienz als Schutzmechanismus gegen Stress und psychische Erkrankungen wirken? Die Wissenschaft gibt spannende Einblicke in die Ergebnisse der Resilienzforschung und zeigt auf, wie Resilienz als Fähigkeit in unserer modernen Arbeitswelt – trotz widriger Umstände – gesund zu bleiben oder sich rasch zu erholen, gefördert werden kann.

Mehrwert:

Im Vortrag werden wissenschaftliche Ergebnisse zu Resilienz mit Schwerpunkt auf den Arbeitskontext vorgestellt. Es werden konkrete Beispiele aufgezeigt, wie Resilienz bei Einzelnen sowie auch gemeinsam im Team und in der Organisation gestärkt und trainiert werden kann.

Referierende:

Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) 

Prof. Dr. Thomas Rigotti

Digitales Netzwerken

Pause, Piano und Helau!

5. Vortragsrunde

11.15 - 12.00 Uhr

Stream 4

Re-Thinking Project Management – Denken in Ewigkeitslasten

Wolfgang Glitscher

Inhalt:

Das Anthropozän fordert die Managementsysteme und auch das Projektmanagement heraus. Konfrontiert mit gigantischen Aufgaben wie Pandemiebekämpfung, Klimaveränderungen und anderen, müssen Megaprojekte bewältigt werden. Das Projektmanagement ist herausgefordert, neue und erweiterte Wege zu gehen und über das reine Liefern von Ergebnissen hinaus zu denken. 

Mehrwert:

Auseinandersetzung mit der notwendigen Weiterentwicklung des Projektmanagements und der damit verbundenen Veränderung von Aus- und Weiterbildungskonzepten.

Referierende:

Wolfgang Glitscher 

Stream 5

Schienengüterverkehr der Zukunft – Stakeholder Management im Spannungsfeld zwischen Politik, Behörden, Staatsunternehmen und Industrie

Hans-Christian Hilse

Inhalt:

Der Schienengüterverkehr muss effizienter und einfacher werden, um Kunden- und Marktbedürfnisse auch zukünftig erfüllen zu können. Ziel ist es, mehr Güter auf die Schiene zu bringen und damit die Verlagerungs- und Klimaziele europaweit zu erreichen. In damit einhergehenden Innovationsprojekten stehen Projektmanagende vor komplexen Hindernissen, die ein besonderes Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Stakeholdern verlangen.

Mehrwert:

Hans-Christian Hilse berichtet von den Besonderheiten des Stakeholdermanagements im Spannungsfeld großer gesellschaftsverändernder Innovationsprojekte und beantwortet die Frage, wie sich Projektziele im Spannungsfeld zwischen der EU-Kommission, den nationalen Ministerien, den wichtigsten Verbänden, den staatlichen Eisenbahnunternehmen und der Industrie erreichen lassen.

Referierende:

Hans-Christian Hilse 

Stream 6

Krisensituationen: Wandlungsfähigkeit im Projekt – Was wir von Spezialeinheiten lernen können

Thomas Mc Kie

Inhalt:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Soldatinnen und Soldaten, Offizierinnen und Offiziere sowie Spezialeinheiten in einer plötzlich auftretenden und lebensbedrohlichen Stresssituation souverän und entschlossen handeln können? Handlungsfähigkeit in Krisensituationen ist erlernbar! Der ehemalige Offizier Thomas Mc Kie zeigt auf, wie auch Sie in Krisensituationen im Projektgeschäft handlungsfähig bleiben.

Mehrwert:

Hundertprozentige Fokussierung und Handlungsfähigkeit auch in Krisensituationen. Geht das?  Mit seinen als Offizier erworbenen und im Projektmanagement verfeinerten Führungskompetenzen hilft Thomas Mc Kie Ihnen dabei, Ihre Handlungsfähigkeit in Krisensituationen zu üben und zu verbessern. 

Referierende:

Thomas Mc Kie 

Digitales Netzwerken

Pause, Piano und Plausch

6. Vortragsrunde

12.15 - 13.00 Uhr

Stream 4

Eine hölzerne Schatzkiste – Management -herausforderungen beim Bau eines klimaneutralen Konzert- und Ausbildungsgebäudes

Heino von Winning

Inhalt:

In Kronberg steht das Casals Forum kurz vor seiner Einweihung. Klimaneutral und mit Blick ins Grüne soll der speziell für Kammermusik errichtete Konzertsaal zur Schnittstelle von Natur und Musik werden. Seit dem ersten Spatenstich im Jahr 2017 stellt der hochkomplexe Bau das gesamte Bauherrenteam der Kronberg Academy Stiftung vor besondere Herausforderungen. Höchste akustische Anforderungen mussten mit einem besonderen architektonischen Entwurf planerisch in Einklang gebracht werden. Dabei war eine nachhaltige Bauweise zu berücksichtigen – mit dem Ziel eines klimaneutralen Betriebs.

Mehrwert:

Der Vortrag zeigt Optionen eines „reaktiv-agilen“ Projektmanagements bei einem, in seiner technischen Komplexität zunächst unterschätzten, Konzertsaalbau. Erfahren Sie aus erster Hand, wie die Projektleitung die Abwicklung nach überwiegend öffentlichen Vergabekriterien gemeistert hat.

Referierende:

Heino von Winning 

Stream 5

As a Service – Die Zukunft des Projektmanagements!

Jenny Schulze
Bernd Hahn
René H. Warweitzky

Inhalt:

Temporärer Hype oder langfristige Entwicklungsperspektive? As a Service-Modelle sind in der IT-Welt weit verbreitet und haben ihren Weg ins Projektmanagement gefunden. Welche Vorteile und Risiken bringt As a Service mit sich und wie funktioniert die praktische Umsetzung? Diese Aspekte werden am Beispiel des Projekts Office as a Service erörtert.

Mehrwert:

Die Teilnehmenden lernen die Möglichkeiten des Einsatzes von As a Service im Projekt kennen und bekommen einen Einblick in die praktische Umsetzung solcher Modelle. Außerdem wirft der Vortrag einen Blick in die Zukunft und hinterfragt den Einsatz von klassischen Project Offices in Projekten.

Referierende:

Jenny Schulze 

Bernd Hahn

René H. Warweitzky

Stream 6

Das Projekt-Panorama – Unbewusste Hemmnisse im Projekt erkennen und beseitigen

Ulrich Moser

Inhalt:

Alle Aspekte im Projekt – Menschen, Dinge, Themen, Termine – werden als Bilder in einem dreidimensionalen mentalen Raum repräsentiert, der als unser Navigationssystem im Projekt dient. Ob wir die einzelnen Plätze gerne anfahren oder nicht, hängt von den Gefühlen ab, die wir damit verbinden. Ulrich Moser widmet sich solchen unbewussten Einflussfaktoren in Projekten und zeigt auf, wie diese sichtbar gemacht werden können. 

Mehrwert:

Im Vortrag werden die Grundlagen des Projekt-Panoramas und der zugrundeliegenden Mental Space Psychology vermittelt. Anhand von Beispielen wird erläutert, wie die Methode dazu eingesetzt werden kann, fördernde Einflussfaktoren in Projekten zu stärken sowie hemmende Einflussfaktoren mindestens zu neutralisieren. 

Referierende:

Ulrich Moser 

Digitales Netzwerken

Pause, Piano und Plausch

Impulsvortrag

Diversität bei der LufthansaGroup

Herr Björn Jahncke

ist high performing Luftfahrtprofi mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als engagierter Projektmanager und Teamleiter in der Digitalisierung des Airline-Betriebs, der Flughafenbetriebsbereitschaft und des Sicherheitsmanagements. Er besitzt starke Kommunikations-, Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten für die Prozess- und Produktverbesserung wobei ihm dabei das Zwischenmenschliche auch im Berufsleben immer am meisten am Herzen liegt.

Inhalt:

Wie und zu welchem Zweck fördert die LufthansaGroup das Netzwerk des Unternehmens und vor allem das ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wie helfen sogenannten Employee Resource Groups dabei, dass sich Kolleginnen und Kollegen aufgrund gemeinsamer Merkmale oder Lebenserfahrungen dem jeweiligen Arbeitsplatz besser anschließen und sich ihre persönlichen Entwicklungen und Karrieren verbessern.

Mehrwert:

Erfahren Sie, wie es die LufthansaGroup auch mit Gegenwind schafft, verantwortungsvoll für ein besseres Miteinander in der globaleren und digitaleren Zusammenarbeit zu sorgen, und welche Chancen sich dadurch ergeben.

Referierender:

Björn Jahncke

 

 

Gemeinsamer Abschluss des PM Forum Digital

14.05 – 14.15 Uhr

Moderation: Ralf Schmitt